Heavy Rain Demo Preview

Mit Heavy Rain schlagen die Entwickler von Quatic Dream eine neue Richtung im Bereich Gameing ein. Denn bei diesem Spiel handelt es sich nicht um ein gewöhnliches, sondern um ein einzigartiges neues Spielerlebnis. Einzig und alleine könnte man es mit Fahrenheit (stammt auch aus dem Hause Quantic Dream), dass für PS2, Xbox und Pc erschien, vergleichen.

 
Da wir schon den Genuss hatten die Demo anzuspielen wollen wir euch nichts vorenthalten. Aber ACHTUNG es besteht Spoiler-Gefahr. Also wenn ihr das Spiel am Erscheinungstermin ohne schon gesehenen Abschnitten spielen wollt, dann liest besser nicht weiter. Und den anderen die nicht mehr warten können wünschen wir viel Spaß beim lesen. Doch auch die lesescheuen kommen auf ihre Kosten, denn wir haben das Gameplay der Demo gefilmt und stellen es in kürze auf unsere Webseite und auf Youtube. Da es fast unmöglich ist die Demo zwei Mal gleich zu spielen, kann es sein, dass der unten folgende Text nicht mit unseren Videos übereinstimmen.

….es regnet in Strömen und wir sehen einen Mann eine schmale Gasse entlang gehen. Sein Ziel ist ein altes Motel in einem abgelegen Stadtteil. Beim Empfang erkundigt er sich über eine gewisse Lauren Winter und begibt sich zur letzten Tür links im dritten Stock. Dort erkundigt sich der Privatdetektiv über ihren Sohn, der dem Origamikiller zum Opfer fiel. Denn er arbeitet für die Familien der Opfer des Origamikillers.

 

In diesem Gespräch steht einem die Möglichkeit offen verschiedene Fragen zu Stellen, die dann auch verschiedene Reaktionen bzw. Gefühle bei der Befragten auslösen. Wenn man z.B. ziemlich Gefühlslose  Fragen „von sich gibt“ endet das Gespräch ziemlich schnell und es ist einem nicht viel mehr als zuvor über den Mord des Jungen bekannt. Doch mit einsichtigen Fragen bekommt man sehr viel über ihren Sohn in Erfahrung.

Nachdem man das Zimmer verlässt bekommt der Privatdetektiv einen Asthmaanfall. Mit dem Drücken der richtigen Knöpfe zieht Scott Shelby seinen Asthmaspray und inhaliert diesen mehrmals. Während dieser Aktion verschafft sich ein Kunde ohne Erlaubnis von Lauren zugang zu ihrem Zimmer.

Plötzlich sind Schreie zu vernehmen…. Scott bewegt sich zur Tür und klopft – nichts passiert. Er klopft nochmal und wenig später steht der Kunde im Türrahmen, beschimpft den Privatdetektiv und schlägt die Tür zu. Diesmal hämmert er mit der Faust an die Türe und der Kunde öffnet diese und verpasst Scott Shelby eine Kopfnuss. Nun beginnt ein hektischer Kampf. Alle Gegenstände werden als Waffen benutzt. Schlussendlich bekommt der Privatdetektiv mehrerer Schläge auf den Kopf und der Kunde verschwindet. Scott steht auf, redet noch kurz mit der Frau und verlasst dann abermals das Zimmer….

Im zweite Teil der Demo kamen wir in den Genuss den FBI-Profiler namens Norman Jayden zu spielen.

 

Dieser parkt gerade sein Auto in der Nähe eines Tatortes. Während er mit einem anderen Detektive redet bekommt er mehr Informationen über den Mord: Der Origami Killer trieb schon wieder sein Unwesen. Ein kleiner Junge mit einem Origamivogel in der Hand und einer Orchidee auf der Brust wurde gefunden.

Nach dem Austausch der Informationen mit dem Detektive begibt sich der Profiler auf die Suche nach Beweisen. Dafür benützt er eine spezielle Brille die ihm wichtige Informationen wie Bluttropfen, Fußspuren usw. preisgibt. Nach genauer Analyse findet er eine Spur die Richtung Highway geht. Obern angekommen sieht er Reifenspuren. Dadurch schließt er, dass der Mörder mit dem Auto über den Highway geflüchtet sein muss.

Doch bevor er sich wieder auf den Weg nach Hause macht untersucht er noch die Leiche des Jungens nach Beweise. Nachdem dies getan ist bewegt er sich zu seinem Auto und startet den Motor…..

Nach dieser Aktion ist die Demo zu Ende. Wir bekommen nun aber noch einen Trailer mit Ingame Material zu sehen.

Nachdem der Trailer zu Ende war staunten wir zwei einfach nur mehr. Diese Spiel geht noch nie da gewesene Wege ein. Die Grafik ist mehr als nur überzeugend, mit der Musik wird eine grandiose Atmosphäre geschaffen und das Gameplay ist wunderbar.

 

Der einzige Kritikpunkt, den wir eigentlich gar nicht als Kritik sehen, könnten die ständigen Quicktime Events sein.

Also unser Fazit lautet:

Wenn ihr was „anderes“ spielen wollt und genug von dem ganzen Mainstream Spielen habt dann geht am 24.2. in den Laden und kauft es euch. Ihr könnt nichts falsch machen.

Und zu guter letzt unsere Wertung die auf der Demo basiert:

9 von 10

geschrieben von Tom M.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: